zurück

Paraffinbad 

Das Paraffin Bad spendet trockener Haut Feuchtigkeit und macht Sie geschmeidig. Eine richtige Wohltat für Ihre Hände bzw. Füsse. Weiters ist es durch die Tiefenwirkung durchblutungsfördernd und schafft zugleich Abhilfe bei steifen Gelenken sowie Muskelmüdigkeit.

Das Paraffinbad kann sowohl bei Naturnägel als auch bei künstlich modellierten Gel- od. Acrylnägeln eingesetzt werden. Durch die Paraffinummantelung an Händen bzw. Füssen öffnen sich die Poren der Haut, die dadurch erzeugte Feuchtigkeit bleibt in der Haut und das trockene Gewebe wird dadurch straff und wieder weich. Reizzustände werden gelindert und Hautbild zeigt sofort nach der Behandlung ein phantastisches Ergebnis.

 

Paraffinbad kurze Anleitung

  1. Der Kunde reinigt sich mit antiseptischem Desinfektionsmittel seine Hände/Füsse
  2. Handpeeling wird aufgetragen einmassiert und nach kurzer Einwirkphase wieder abgewaschen
  3. Spezielle Nährlotion wird dickschichtig bis über den Handrücken/Rist aufgetragen
  4. Der Kunde taucht seine Hände/Füsse mit gespreitzten Fingern/Zehen kurz in das ca. 55 Grad warme Paraffin-Wachs Bad.
  5. Die Hand/Fuß wird herausgenommen um das Paraffin antrocknen bzw. auskühlen zu lassen. Dieser Eintauch-Vorgang wird 2-3 Mal wiederholt
  6. Am Ende des 3 Vorganges ist die Hand/Fuß mit einer dickschichtigen Paraffinschicht überzogen
  7. Über die Hand/Fuß wird ein Plastikprotector-Bag (Liner) gestreift und dann mit einem Baumwollhandschuh / Baumwollfüßling überzogen
  8. Die Wärme soll ca. 15-20 Min einwirken
  9. Anschliessend wird das Paraffin von Hand/Fuß abgezogen und entsorgt

Das Paraffinbad bewirkt, dass die Haut anfängt zu schwitzen. So können sich die Poren sofort  öffnen und die Durchblutung von Händen oder Füssen wird verbessert. Durch die Ummantelung bleibt die erzeugte Feuchtigkeit in der Haut.

 

Anwendung vom Paraffinbad

Das Paraffinbad wird in erster Linie zur kosmetischen Pflege der Haut verwendet. Man setzt es ein, um die Haut zu erneuern, sie schön weich zu machen, und ihr ein glattes, reines und perfekt gepflegtes Aussehen zu verschaffen. Das Paraffinbad wirkt außerdem durchblutungsfördernd, was sich ebenfalls positiv auf das äußere Erscheinungsbild der Haut auswirkt. Das Paraffin ist eine ganz besondere Wohltat für trockene Haut. Denn bei dieser Wellness Behandlung bekommt diese eine Extraportion Feuchtigkeit. Im Normalfall macht man das Paraffinbad ca. 1-mal im Monat.

 

Vor dem Paraffinbad

 

Idealerweise lässt man kurz vor dem Paraffinbad eine Massage (der Hände oder Füsse) sowie eine kosmetische Behandlung, etwa eine Maniküre, durchführen. Dank dem Paraffinbad können vorher aufgetragene Pflegemittel, Masken, Ampullen oder Öle etwa besser wirken, denn die Wirkstoffe der Pflegemittel dringen tief in die Haut ein, und werden bei der Abkühlung gespeichert.